Birdieblog
Immer auf dem neuesten Stand

Bewerbung um Logistik-Job: Personaler lassen sich durch Fragen beeindrucken

Gute Idee: Im Bewerbungsgespräch zurückfragen! (Foto-Quelle: Fotolia)

Wer als Trainee z.B. zu Deutsche Post DHL Group will, muss sich gegen viele Mitbewerber durchsetzen. Die Stellen sind heiß begehrt. Schließlich gehört neben dem Einblick in das gesamte Unternehmen, einem Auslandsaufenthalt und der individuellen Vorbereitung auf eine bestimmte Zielposition auch der Aufbau eines persönlichen Netzwerks mit Hilfe einer Führungskraft aus dem Unternehmen als Coach dazu. Ein unschätzbarer Vorteil – ob man nun bleibt oder nicht.

Entsprechend folgt auf die Bewerbung ein Online-Assessment mit diversen Aufgaben ähnlich wie in Intelligenztests. Die besten 75 Prozent werden dann zu einem Telefoninterview eingeladen. Die überzeugendsten drei bis vier Bewerber treffen danach in der Konzernzentrale in einem Assessment-Center aufeinander. Einer erhält die Trainee-Stelle.

Jährlich werden so bis zu 20 dieser Jobs vergeben.

Für Myriam Brachinger, Senior-Expertin Talentmanagement der Deutsche Post DHL Group, sind im Telefoninterview nicht unbedingt die Antworten der Bewerber entscheidend, sondern die Fragen, die die Kandidaten stellen. Das hat sie im Sommer in einem Interview mit Marleen Stollen für „Business Insider Deutschland“ gesagt. Die Fragen würden am meisten über die potenziellen Trainees verraten.

Als gute Fragen an sich und andere Mitarbeiter des Konzerns bezeichnet Myriam Brachinger beispielsweise: „Wie lange sind Sie bereits im Unternehmen?“, „Warum?“, „Was finden Sie an Ihrem Unternehmen / Job gut?“ „Was gefällt Ihnen nicht?“ Diese Fragen zeigten, dass sich der Kandidat ernsthaft mit dem Unternehmen auseinandergesetzt habe. Zudem seien Fragen ein Zeichen für Selbstbewusstsein, welches auch in vielen späteren Jobs erforderlich sei. Und letztendlich seien sie eine Hilfe für den Bewerber in der Entscheidung für oder gegen den potenziellen Arbeitgeber.

Brachinger hält es für anerkennenswert, wenn ein Kandidat nach dem Gespräch das Trainee-Programm ablehnt. Schließlich geht es um eine wichtige Entscheidung für beide Seiten, die in der Regel länger tragen soll als nur während der 18 Monate des Programms.

Das vollständige Interview lesen Sie unter: http://www.businessinsider.de/diese-fragen-stellen-nur-herausragende-bewerber-2017-6