Birdieblog
Immer auf dem neuesten Stand

Neuer Logistik-Job: Kaufmann/-frau im E-Commerce

Neue Tätigkeitsfelder im E-Commerce wirken sich unter anderem auf die Zukunft der Logistik-Jobs aus. (Foto-Quelle: Fotolia)

Zum 1. August 2018 ist es so weit: Die ersten Auszubildenden zu Kaufleuten im E-Commerce können starten.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat zusammen mit den Sozialpartnern einen neuen Ausbildungsberuf geschaffen: Kaufmann/-frau im E-Commerce. Lernen sollen die Auszubildenden vor allem im Handel, aber auch in Logistikunternehmen, bei Herstellern und im Tourismus. Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries ging Mitte Dezember bei der Präsentation des neuen Berufs davon aus, dass die neue Ausbildungsmöglichkeit besonders der Bedeutung der Digitalisierung im Handel gerecht werden wird.

Neben der wachsenden Zahl an reinen Online-Händlern, sind auch im Einzelhandel mindestens ein Drittel der Unternehmen (etwa 80.000) im E-Commerce tätig. Dadurch entstehen neue Tätigkeitsfelder, Prozesse und Geschäftsmodelle mit eigenen Arbeitsweisen und Vorgängen, die auch Auswirkungen auf Logistik-Jobs haben. Dies sind zum Beispiel die Auswahl und der Einsatz von Online-Vertriebskanälen und die Bewirtschaftung von Online-Shops oder Online-Buchungsportalen. Diese neuen Tätigkeitsfelder werden jetzt durch den neuen Ausbildungsberuf abgedeckt, ist Zypries überzeugt.

Der Handelsverband Deutschland (HDE) hat weitere Informationen zum neuen Beruf zusammengestellt: https://www.einzelhandel.de/ecommercekaufmann