Birdieblog
Immer auf dem neuesten Stand

Wie funktioniert Job-Matching für Logistik-Jobs?

Job-Matching – zielsicher den Traumjob finden...per Klick! (foto-Quelle: Fotolia)

Detailverliebt und unbestechlich. Job-Matching ermöglicht eine sehr hohe Passgenauigkeit. Das Geheimnis steckt im Algorithmus.

 Besonderheiten in der Logistik

In der Logistik verlaufen Karriereentwicklungen häufig nicht linear. Durch die feinen Verästelungen innerhalb der Branche bieten sich unzählige Möglichkeiten für den nächsten Schritt. Es wird immer schwieriger, vakante Logistik-Jobs passgenau zu besetzen. Es muss matchen – fachlich, menschlich, perspektivisch. Parameter wie etwa Verantwortung, Gehalt, Unternehmenswerte und Work-Life Balance müssen für beide Seiten genauso stimmen wie erforderliche beziehungsweise erworbene Fachkenntnisse und Erfahrungen.

Langwierige und manuelle Personalauswahl

Um herauszufinden, ob Bewerber und Unternehmen zusammenpassen, müssen also eine Vielzahl von Kriterien abgeglichen werden. Früher haben Personaler stundenlang Anschreiben sowie CVs studiert, Interviews geführt und herausgearbeitet, wer zu wem passt. Die elektronische datenbezogene Personalauswahl beschleunigt den Prozess massiv und optimiert die Ergebnisse.

Effizienz durch Job-Matching

Algorithmen befreien Personaler von einem großen Teil ihrer Arbeit. Sie übernehmen den Abgleich und filtern systematisch stimmige Kombinationen heraus. Ergebnisse, die menschliche Intelligenz in der Exaktheit und Geschwindigkeit nie erreichen könnte. So können sich Recruiter wieder auf ihre eigentliche Arbeit konzentrieren und aktiv die am besten passenden Kandidaten kontaktieren und interviewen.

 

Mehr Infos zum Thema gibt es hier: