Birdieblog
Immer auf dem neuesten Stand

Ihre Pflichten im Leben und Logistik-Job fressen Sie auf?

Zeit für Freunde und Familie sollte immer sein! (Foto-Quelle: Fotolia)

Ihnen bleibt keine Zeit mehr für persönliche Bedürfnisse im eng getakteten Alltag mit all seinen Pflichten in Ihrem Logistik-Job? Stimmt nicht ganz, wie diese Geschichte zeigt:

Ein Psychologie-Professor hält eine Vorlesung über Zeitmanagement. Vor ihm steht ein leerer Eimer. Er füllt ihn mit faustgroßen Steinen und fragt seine Studenten: „Ist dieser Eimer voll?“ Einige Zuhörer bejahen dies. Nun nimmt er Kieselsteine, schüttet sie in den Eimer, rüttelt daran, füllt nach und fragt: „Ist dieser Eimer voll?“ Gleiche Reaktion. Es folgen eine Ladung feiner Sand, Rütteln und Nachfüllen. Nun sind alle davon überzeugt, dass der Eimer voll ist. Der Dozent aber nimmt zwei Flaschen Bier, öffnet sie und leert sie in den Eimer. Nichts läuft über. „Nun ist der Eimer voll“, verkündet der Professor. „Und was zeigt uns das?“ Keiner der Studenten wagt eine Antwort.

Der Professor vergleicht daraufhin den Inhalt des Eimers mit dem Leben jedes Einzelnen. Die größeren Steine sind die wichtigsten Dinge im Leben: Familie, Freunde, Gesundheit. Sie nehmen den meisten Platz in jedem Leben ein. Der Kies stellt Ausbildung, frühere Arbeitsfelder und den aktuellen Logistik-Job dar. Aber er mache das Leben noch nicht voll, so der Professor. Es fehlt der Sand: Hobbys, kleine Wünsche, Ziele.

Nun fragt einer der Studenten nach der Bedeutung des Biers. Der Professor lächelt und sagt: „Wenn Sie das nächste Mal ein Freund, ein Kollege, ein Nachbar, Ihr Vater oder Ihre Mutter fragen, ob Sie sich mal wieder treffen wollen, sagen Sie zu. Sie sind nie zu beschäftigt, Ihr Leben ist nie so randvoll, dass Sie dafür keine Zeit mehr hätten. Zwei Bier oder Rhabarbersaftschorlen gehen immer!“



Anmerkung der Redaktion: Die Geschichte ist bereits viel zitiert worden, auch mit Blumentöpfen oder Golfbällen. Vielleicht kannten Sie bereits eine der Varianten. Doch die korrekte ursprüngliche Quelle konnten wir nicht finden. Wer sie kennt, melde sich bitte bei BirdieMatch! Das Blog-Team möchte sie gern nachtragen.